Heissausbildung der Feuerwehr Steinfurt

Am vergangenen Wochenende fand für 40 Kräfte der Feuerwehr Steinfurt eine Heissausbildung am Gerätehaus in Borghorst statt. In Zusammenarbeit mit der Firma Feuercon konnte dieser Tag mit der Feststoff befeuerten Simulationsanlage gestaltet werden.

Zunächst wurde die aus zwei umgebauten Überseecontainer bestehende Anlage mit mehreren Holzfeuern auf Temperatur von mehreren 100 Grad gebracht.

Anschließend gingen jeweils 2 Kameraden mit einem Trainer der Fa. Feuercon unter Atemschutz in der Übungsanlage vor. Es galt die Räume der Anlage abzusuchen und beispielsweise eine Puppe zu retten.

Jeder Durchgang dauerte ca. 20 Min. und daran anschließend gab es für den Trupp gemeinsam mit dem Trainer eine individuelle Nachbesprechung. Der Ansatz der Trainer ist es den übenden Trupps keine allgemeine Lehrmeinung zu vermitteln sondern sich am jeweiligen Ausbildungsstand zu orientieren.

So konnten über den Tag verteilt 20 Trupps mit einem der 6 angereisten Trainer an der Anlage üben, Wärmegewöhnung machen, teilweise den Umgang mit der Wärmebildkamera vertiefen und generell das Vorgehen unter realen Wärme- und Sichtbedingungen erlernen. Gerade für die jüngeren Kameraden ein interessanter Einblick in den Ablauf eines Brandeinsatzes.

(Überlagerung passt auf Grund verschiedener Bildformate nicht 100%ig)